Überspringen zu Hauptinhalt

Alia – 2 Wochen ohne Robert

Jauuuuuuuuul,

die letzten beiden Wochen waren doch ein bisserl fader als sonst. Robert war weg, einfach nur weg.

alia-jul-16Es ging los mit einem echt komischen Tag, so ca. vor 2 Wochen. Der war in einer total komischen Stimmung, der Robert – und ich habe mich voll anstecken lassen. Am Morgen haben wir einen laaangen Almspaziergang gemacht – und irgendwie war ich viel braver als sonst (glaube ich). Und dann wurde sie Stimmung immer gedrückter, im Flur standen Taschen in der Gegend rum, sehr seltsam. Ja und dann … und dann … dann hatte ich auf einmal total feuchte Augen, musste ein paarmal einen dicken Knödel runterschlucken, der mir im Hals gesteckt hat, wollte gar nicht mehr aufstehen. Neiiiiiin, ich bin doch nur ein Hund. Hunde können nicht weinen, Tiere haben doch keine Gefühle so wie die Menschen! Liebe, Abschied, Trennungsschmerz kennen wir doch gar nicht … oder etwa doch ??? Robert ging es ähnlich, aber irgendwie war der sehr viel tapferer als ich. Geht es den „Großen“ etwa öfter so ??? Gut, ich ändere meine Meinung (ich bin ein Mädchen, Mädchen dürfen das): Ich will doch nicht groß werden und ich will doch kein Held nicht sein … schnüüüüüüffffff !!!

Ja, und dann kam ein Auto, Robert ist mit den Taschen eingestiegen und war tatsächlich weg. Die Tage danach: „Bürohund“ bei Birte: gar nicht mal so schlecht, besser jedenfalls als daheim alleine rumlungern. Außerdem rundummadum nette Mädchen, die einen streicheln. Und ich war da echt total brav im Kneissl-Büro !!! Zwischendurch kamen die Sigrid und Jürgen Schlabberkopf zu Besuch, die haben mit mir tolle Spaziergänge unternommen – die Langbathseen sind echt genial. Natürlich war ich auch mit Birte in der Hundeschule und schwimmen in der Alm … aber alles in allem doch ein bisserl fad, die letzten beiden Wochen. Die Herde war einfach nicht komplett !

Ja und dann … und dann … dann ging die Tür auf und Robert war wieder da. Jahuuuuuuuuuu, da musste ich ihm mal richtig zeigen, wie liiiiieb ich ihn habe und habe ihn von oben bis unten abgeschlabbert und gefiept wie ein Welpe. Ich glaube eh, der hatte eine Dusche dringend nötig … und erst in den Taschen, da hat es vielleicht gemüffelt …

alia-und-robert-jul-16Jau jau jau (das ist isländisch, sagt Robert), jetzt ist die krasse Kuschelherde wieder komplett: Die heißen Sommertage verbringe ich am liebsten auf den kalten Fliesen – oder draußen im Schatten spielen, bei Birte und Robert in oder unter der Hängematte dösen – und das Beste: am Abend Baden und Toben in der schönen kalten Alm, mit Birte, Robert und manchmal mit Lenny, Zeno, Aiko, Jessi, … echt supi !!!

Ich hab euch alle totaaal liiieb,
Eure Alia