Überspringen zu Hauptinhalt

Alia – der Frühling ist da

Schlabbadiwuff ihr Lieben,

der Frühling ist da. So viele bunte Blumen kommen jetzt aus den Beeten und dem Rasen (zumindest da, wo ich nicht alles niedergewalzt habe beim Spielen). Schade um den schönen kalten Schnee – aber nun kann ich wieder schwimmen gehen in der Alm – und das ist auch urmega. Nur leider immer noch sch…kalt, das Ganze. Nach dem Schwimmen im Eiswasser bin ich immer total groggy und furchtbar hungrig. Meine beiden Menschchen wundern sich, dass ich so viel fresse und nicht dicker werde. Ist doch kein Wunder, brauche doch Energie zum Aufwärmen, oder?

Noch was Neues tut sich jetzt bei uns. Es gibt da ein paar Mädchen, die wohnen nicht weit weg und die spielen so gerne mit mir. Manchmal klingeln die, dann dürfen sie zu uns rein in den Garten und toben mit mir bis zum Umfallen. Die schaffen es doch tatsächlich, dass ich früher kaputt bin als sie. Ich gebe es ja nicht zu, aber Birte und Robert, die merken das, wenn ich irgendwann mal zu sehr aufdrehe. Dann ist Schluss mit Toben und die Nachbarskinder müssen wieder heim, schnüüüff. Danach habe ich wieder so einen Wolfshunger, her mit dem Futter, her mit der Energie !!!

Lernen muss ich zur Zeit „Impulskontrolle“: Blödes Spiel! Robert legt mir Gutzis auf die Pfoten, eins rechts und eins links – und dann muss ich mich voll beherrschen und darf die nicht fressen, bis er „OK“ sagt, erst das eine, dann das andere. Echt schwer, aber ich kann das, schließlich bin ich ja immer noch ein Held.

So, und jetzt Schluss bitte, lieber Robert – lass das Schreiben sein und komm kuscheln – ja kuscheln, das wird jetzt immer wichtiger für mich, kommt gleich nach Schwimmen, Spielen, Fressen und Schlafen.

Sonnige Frühlingsgrüße,
Euer Kuschelwölfchen Alia