skip to Main Content
Alia – Himmelhoch Jauchzend …

Alia – himmelhoch jauchzend …

… und zu Tode betrübt, wie nahe liegt das zusammen.

Wiihihiiinsel meine lieben Freunde,

hatte ich noch letzte Woche in einer Liste aufgezählt, wie ich glücklich werde? Jetzt weiß ich auch was mich voll traurig macht.

Wir hatten am Wochenende Besuch: Birtes Freundin Moni kam mit AKITO, einem 5 Monate jungen Canilorüden, sah aus wie ein Teddybär. Ach war ich da herrlich glücklich, wir haben gespielt, alleine und mit unseren Menschchen bis zum Umfallen. Ich musste den Frechdachs ein paarmal ziemlich zurechtweisen, der hat immer wieder ganz dominant die Pfote auf mich gelegt – und in jeder Situation durfte der auch nicht an meine Spielsachen. Ganz so wie „Tante“ Momo das früher bei mir gemacht hat. Akito hat die Hundeetikette ganz schnell begriffen und danach ging es rund …

Ja und dann, dann sind die beiden einfach wieder heimgefahren, wääääääähhh. Ich konnte es gar nicht glauben, meine Welt fiel voll in sich zusammen. Ich konnte nur weinend durch den Zaun schauen – und selbst am nächsten Tag im Gästezimmer, wo die beiden geschlafen haben, da kam die Erinnerung wieder, wiwiwiihiiiiinselllll …

Birte und Robert sind zwar mit mir noch in diesen Laden gefahren, wo es herrlich nach Gutzi duftet – und ich habe einen neuen Tennisball bekommen, durfte den sogar selber aussuchen – aber sobald die Erinnerung an Akito kommt, macht selbst Ballspielen keinen Spaß mehr.

Eines weiß ich inzwischen sicher. Richtig glücklich kann man nur dann sein, wenn man auch das Gegenteil kennt. Das sind immer zwei Seiten. Dort im fernen Osten, wo Birte und Robert erst vor kurzem waren, da nennt man das Yin und Yang, glaube ich.

Und einen Wunsch habe ich jetzt: Heee, könnten wir nicht einen Kumpel bei uns daheim einquartieren? So einen, der auch dableiben darf? Bittebittebitte. Habe das die beiden schon gefragt, aber das wird nix werden. Birte sagt, sie kann keine zwei Wuffis mit ins Büro nehmen, wenn Robert weg ist. Und Hundeoma Sigrid wäre sicher auch nicht glücklich wenn sie hin und wieder auf zwei Rabauken aufpassen müsste …

Wäääääwääääähwäääähhhhhh, schnüüüüüüüüffffff,
Eure Alia