Überspringen zu Hauptinhalt

Alia – Wir machen Ferien

alia-im-autoJauuuuuul,

die Ferien sind vorbei, schnüüüüüüüüüfffffffff. Erst hatte ich ja fast ein bisschen Sorgen, ob mir so eine lange Reise überhaupt gefallen würde – aber jetzt sind wir wieder daheim im Alltag und ich muss schon sagen. Ein Auge lacht, aber das andere weint doch ziemlich … ich wäre gerne noch ein bisschen länger unterwegs !

Das Autofahren, das macht mir überhaupt nix aus. Ich habe da so einen Gurt um den Bauch, da komme ich mit dem Köpfchen zumindest bis auf die Armlehne zwischen Birte und Robert – und das ist bequem und echt total lässig. Rausschauen aus dem Fenster ist auch echt klass‘ – vor allem in kurvigen Pässen – da sieht man mal, wie groß unsere tolle Welt erst ist.

alia-in-pulaUnd erst der Urlaub selber !!! Klettern an die Soca-Quelle (nur sch… kalt zum Baden dort) – ein Bauernhäuschen in Istrien mit Hühnern, Hund „Nero“ und Katze – Kulturprogramm mit römischen Ruinen – fast jeden Tag Wandern mit Flüsschen, Badegumpen und Wasserfällen – und dann noch das MEER, SPITZE !!! Das ist warm, da gehe ich am liebsten gar nicht mehr raus aus dem Wasser. Nach dem Baden wälzen in roter Erde oder Blättern und dann dösen unter schattigen Bäumen. KLASSE !!! Gibt es eigentlich noch was jenseits von diesem endlosen Ozean, hmmmmm? Muss ich mal rausfinden.

alia-in-duga-lukaDazu noch neue Genüsse in unserer „Ferienwohnung“ wie Feigen oder Fischhaut – und sogar ein bisschen Thunfisch durfte ich kosten. Robert sagt, ich grunze wie ein „Wildschwein“, wenn er mir eine reife Feige vor die Nase hält – ist aber auch eeeeeecht leeeeeeeckeeeer – und daheim gibt es sowas nicht.

Außerdem werde ich jetzt auch noch „Bergziege“ genannt – und das bei den vielen tierischen Vergleichen, die es schon für mich gibt, tstststs. Tatsache: daheim in einer Schlucht am Almsee bin ich auch schon abgestürzt, habe mich aber echt super abgefangen wie eine Gams! Ich bin ein Held, sagte ich das schon mal? Vielleicht sollte ich doch lieber mal auf Birte und Robert hören, wenn die „Langsam“ oder „Vorsicht“ rufen … aber zur Zeit macht mir das Gehorchen echt keinen Spaß. Muss jetzt immer wieder mal ausloten, was ich mir alles leisten kann, bevor die beiden richtig sauer werden. Dann höre ich immer sowas wie „Scheiß-Pubertät“ …

Noch ein Wort zu den Miezekatzen: MISTVIECHER !!! Ich will doch nur mit denen spielen – aber entweder laufen die davon oder sie fauchen und zeigen mir Zähne und Krallen – und die in unserem Häuschen in Istrien, das Miststück, das hat mich noch voll provoziert. Wusste genau, wie weit ich ran konnte mit meiner Leine, hat sich vor meinen Augen geräkelt aber ist keinen Millimeter näher gerückt zum Spielen.

k640_zoo-saeu-igel-lucki-16-10-3Im Garten daheim gab es auch wieder was Neues. Nachts ist da so ein komisches Knäuel über die Wiese getigert und hat sich voll eingekugelt und nicht mehr gerührt als ich näherkam. Dann hatte das noch so pieksige Stacheln rundummadumm. Blödes Tier, das ist unser Igel „Lucki“. Außerdem gibt es nachts kreischende Geräusche in den Bäumen – da habe ich noch nicht gesehen, was das ist, der Robert sagt „Siebenschläfer“. Und wenn wir schon dabei sind: noch ein neues Tier habe ich kennengelernt, ein riiiiiiesiger Vierbeiner der spricht wie so ein oller Mensch – oder vielleicht saß da auch so ein Typ drauf? So genau kann ich das nicht sagen.

Irre toll finde ich übrigens die vielen Rehe im Wald hinterm Haus. Ich glaube, ohne diese blöde Leine wäre ich echt eine gute Jägerin – aber ich daaaaaarf niiiiiiiiicht, grrrrruuuuuummmmmpppppfffffff … Kann mir da bitte jemand von euch helfen, Birte und Robert davon zu überzeugen, mich öfter mal loszulassen ???

Wieder mal SCHLABBABUSSIS und NASENSTUBSER an alle meine Freunde

Eure Alia