skip to Main Content
Alia – Ein Neues Familienmitglied In Bad Wimsbach

Alia – ein neues Familienmitglied in Bad Wimsbach

Halloooooo,

alia-02-apr-16jetzt glaube ich, muss ich mich langsam mal vorstellen. Mein Name ist Alia (vor kurzem war ich noch eine Whoopie – und in meinem Ausweis steht „A little bit of heaven“ – aber das interessiert doch eh niemanden …)

Alia war übrigens auch der Name meiner Uroma – wieso Birte und Robert wohl genau den gewählt haben, ohne das vorher zu wissen?

Naja, letzten Freitag bin ich eingezogen bei den beiden und jetzt wirble ich den Haushalt gehörig durcheinander. Im Wohnzimmer sieht es schon ganz anders aus als vorher. Wieso die wohl den Teppich rausgeschmissen haben? Wäre doch viel kuscheliger, dort sein Bächlein zu machen als auf den kalten Fliesen. Und wieso ist das immer so schmutzig? Putzen die beiden denn nie?

alia-02-apr-16Und ob die wirklich so lieb sind wie sie tun? Haben mich einfach so entführt, ins Auto gesetzt und sind losgefahren – ich glaube, das nennt man Dognapping. Und manchmal muss ich noch heftig weinen, wenn ich an Mama und meine Geschwisterchen denke – aber das wird schon viiieeel seltener. Der böse Robert hat einen Zaun aufgebaut und ich kann nicht überall hin wo ich will – und dann schimpft er mich immer, wenn ich Blumen abfresse. Und diese Birte, wenn die wieder mit dem blöden Halsband und der Leine kommt … Und schimpfen kann die auch, das solltet ihr mal hören, wenn ich in die Küche komme. Ätschbätsch, ich probiere es trotzdem, irgendwie klingt das Schimpfen doch lustig, oder?

Ich habe vernommen, die haben jetzt eine Großbestellung an Futter abgeschickt, na wenigstens etwas! Zwischendurch reden die immer von einer „Welpenschule“, was das wohl sein wird? Ich habe da so eine Ahnung, dass ich danach noch besser gehorchen muss. Tierarzt habe ich ja schon bei meiner Mama im Burgenland kennengelernt, das war auch ein lustiges Abenteuer – jedenfalls meinte der, ich wäre „pumperlgsund“ oder so ähnlich.

alia-und-birte-02-apr-16Naja, so ganz schlimm ist es auch nicht im neuen Zuhause, Kuscheln und Küsschen geben, das können Birte und Robert richtig gut – und manchmal kommt ein lautes AUAAAA, wenn ich mit meinen kleinen, spitzen Zähnchen auf den Fingern der beiden rumknabbere, hei das macht Spaß.

Am liebsten mag ich derzeit Schlafen. Besuch regt mich noch furchtbar auf, die Nachbarskinder haben mir schon ein bisschen Angst gemacht. Aber ich glaube, wenn ich mich mal ein bisschen eingewöhnt habe, dann will ich schon wissen, was für komische Freunde und Verwandte das sind, mit denen die beiden dauernd telefonieren.

Ein ganz liebes WuffWuff und auf bald, ich halte euch auf dem Laufenden,
Alia von Arrakis